Antimuslimischer Rassismus, wie funktioniert er und wie kann man ihn entgegenwirken?

Date:

Saturday 05.11.2022

Adresse:

IGE, am Erlanger Weg 2, 91052 Erlangen

Muslimisch gelesene Menschen sind im Alltag, sei es auf Wohnungssuche, bei Behördengängen oder auf der Arbeit immer wieder Diskriminierungserfahrungen ausgesetzt.  Sema Oğuzcan-Avcı und Osama Shehadeh sprechen über dieses Phänomen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Handlungsmöglichkeiten für Betroffene. Neben einer wissenschaftlich fundierten Beschreibung des antimuslimischen Rassismus u.a. dargelegt anhand von persönlichen Ausgrenzungs- und Rassismuserfahrungen geht es in diesem Vortag um die Frage, was dagegen sowohl im Alltag als auch auf struktureller Ebene getan werden kann.

Referent*innen: Sema Oğuzcan-Avci und Osama Shehadeh

Sema Oğuzcan-Avcı, Pädagogik und Islamisch-Religiöse Studien (B.A.), Zweitstudium Soziale Arbeit

Usama Shehadeh, Sozialpädagoge (M.A.) in der Kinder- und Jugendhilfe, politische Jugend- und Erwachsenenbildung”